Mein Ohr und ich. 

Impulse rund um Hör-Themen

Bei welchen Themen hilft Impuls

  • Babys und Kinder: prä- und perilinguale Hörschädigung
  • Erwachsene: angeborene und erworbene Hörschädigung
  • leichter bis schwerer Hörverlust, Gehörlosigkeit, Gehörsturz  
  • Altersschwerhörigkeit
  • einseitige bzw. zweiseitige Hörschädigung (uni- bzw. bilateral)
  • isolierte Hörbehinderung bis zu Mehrfachbeeinträchtigungen
  • Ohrenkrankheiten und damit verbundene Begleiterscheinungen
    • AVWS (Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung)
    • akute und chronische Gehörgangs- oder Mittelohrentzündungen
    • Barotrauma
    • Gehörsturz
    • Gleichgewichtsstörungen
    • Hyperakusis
    • Morbus Menière
    • Otosklerose
    • Pathologien der Gesichtsnerven
    • Schwindel
    • Tinnitus

Leistungsspektrum von Impuls

Beratung und Behandlung

Hör-Themen sind meine Expertise, seit 2003 bin ich auf diesem Gebiet tätig und halte Fachvorträge, gebe fachpsychologische Beratungen und unterstütze die Öffentlichkeitsarbeit. Darüber hinaus bin ich in ein ExpertInnen-Netzwerk eingebunden, auf das ich jederzeit zugreifen kann. Dazu gehören Audio- und MusikpädagogInnen, LogopädInnen, HNO-ÄrztInnen, HörakustikerInnen, CI-Firmen, Vereine für Hörgeschädigte sowie weitere Beratungseinrichtungen. Auf Grund meiner eigenen angeborenen Hörschädigung und als Trägerin zweier Cochlea Implantate bin ich mit Hör-Themen persönlich vertraut.

 

  • Psychosoziale Begleiterscheinungen: Selbstwert, Einsamkeit, Scham, Depression, Chancen und Herausforderungen
  • Beratung und Begleitung bzgl. audiopädagogischer (Früh-) Förderung sowie HG/CI-Rehabilitation und die Integration dieser in den Alltag
  • Beratung und Begleitung bei Operationen am Ohr
  • Neuro-&Biokinesiologische und cranio-sacrale Behandlungen sind eine effektive Ergänzung, um körperliche und mentale Symptome zu lindern. Beispielsweise können chronische Entzündungen auf diese Weise komplementärmedizinisch behandelt werden.
  • Alle technischen Versorgungsmöglichkeiten sind willkommen (Hörgeräte, Cochlea Implantat, Hirnstamm-Implantate, Knochenleitungshörgeräte, Zusatzgeräte etc.)

 

Arbeitspsychologische Beratung, Seminare und Vorträge

  • Lärm-Sensibilisierung für Unternehmen: Wie bringen wir unsere MitarbeiterInnen dazu, den Gehörschutz konsequent zu tragen?
  • Hörgeschädigte SchülerInnen (oder StudentInnen): Was bedeutet dies für PädagogInnen? Was bedeutet dies für die MitschülerInnen? Wie erkennen PädagogInnen Anzeichen einer möglichen Hörschädigung? Was sind die ersten Schritte beim Verdacht einer Hörschädigung? Sie erfahren:
    • Erklärung eines Hörgerätes, Cochlea Implantates u.a.
    • Unterschied Hören mit Technik – Naturhören
    • Hilfreiche Zusatzgeräte (z.B. FM-Anlage)
    • Allgemeine Hinweise für PädagogInnen beim Unterricht eines hörgeschädigten Kindes
    • Spezielle Hinweise für einzelne Haupt- und Nebenfächer
    • Umgang mit dem Hör-Thema den MitschülerInnen gegenüber
    • Kontaktdaten für weitere Fachkräfte